Nur kein Stress

Wir alle kennen das Problem: Eine kurze Mittagspause, Heißhunger und wenig Zeit. Eine schnelle Jause muss her. Oder man geht ins Beisl ums Eck. Das Mittagsmenü ist zwar nur selten ausgewogen, aber man wird wenigstens satt.



Wir wollen mit GEMEINSAM G´SUND GENIESSEN Alternativen aufzeigen, Tipps für den Alltag geben und ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen motivieren, in ihrem Unternehmen Ideen für gesundes Essen zu entwickeln.


DIE RICHTIGE MISCHUNG MACHT ES AUS - Ernährungsempfehlungen:
  • Anzustreben ist für alle SteirerInnen eine genussvolle, abwechslungsreiche und ausgewogene Kost, die sich an der Ernährungspyramide​ orientiert und ebenso ökologische wie auch soziale Aspekte berücksichtigt. Ein Wiener Schnitzel (oder ein Sellerie-Schnitzel) hat in einer solchen Ernährung genauso Platz wie ein Vollkornweckerl. Es geht um ein gesundes Mengenverhältnis. Man soll viel trinken (kalorienarm, alkoholfrei!), viel Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst, Vollkornprodukte sowie fettarme Milch und Milchprodukte verzehren und nur mäßig Fleisch und Wurst zu sich nehmen. Selten aber doch darf es dann auch noch Süßigkeiten oder Mehlspeisen geben. Mit einer solchen Ernährung bleibt man, auch für die Arbeit, geistig rege und fit.



Tipps und Informationen für den gesunden Genuß im Berufsalltag: 

  • Tipps zur Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit
    Wie Sie es schaffen täglich „am Ball zu bleiben" finden Sie hier zusammengefasst. Weitere Tipps können Sie unserem GEMEINSAM GSUND GENIESSEN-Kalender von 2013 entnehmen. Dieser wurde speziell auf den Berufsalltag abgestimmt. Das Kalendarium mag nun zwar nicht mehr aktuell sein, die schnellen und gesunden Rezepte sowie die vielfältigen Ernährungstipps sind es dennoch. Es lohnt sich jedenfalls.  
  • Rezeptsammlung
    Schnelle und gesundheitsförderliche Rezepte finden Sie nicht nur in unserem Kalender! Wir haben für Sie eine Übersicht mit besonders empfehlenswerten Rezepten erstellt. Nachkochen und Ausprobieren ausdrücklich empfohlen ;-). 
  • Ernährungsberatungsangebote in der regionalen Gesundheitsdatenbank
    Wenn Sie den Wunsch hegen Ihre Ernährung umzustellen und dabei professionelle Unterstützung durch eine/einen DiätologIn oder ErnährungswissenschafterIn wünschen, können Sie in unserer Datenbank dazu ein passendes Angebot suchen. 

    Ein kostenfreies Angebot von GEMEINSAM G´SUND GENIESSEN besteht dabei insbesondere für Menschen mit Übergewicht. Mehr zu diesem Angebot erfahren Sie hier. Innerhalb des Programmes ist es vorgesehen das GEMEINSAM G´SUND GENIESSEN Ernährungstagebuch zu führen. Dieses Tagebuch kann auch unabhängig von einer Beratung geführt werden bzw. selbstständig, durch die dazugehörige Beurteilungsunterlage in Hinblick auf gesunde Ernährung, ausgewertet werden.​

  • „Mindeststandards in der Gemeinschaftsverpflegung"
    Diese Qualitätsstandards, die Angebotsempfehlungen für Betriebskantinen oder auch Automaten enthalten, geben Anleitung zu einem gesundheitsförderlichen Genuss. Der Leitfaden und dazugehörige Umsetzungshilfen wie z.B. Rezepte oder ein Handbuch für BGF-Verantwortliche sind in der Rubrik Gemeinsam Essen in der Gemeinschaftsverpflegung  zu finden.
    Fragen Sie nach, ob Ihre Betriebskantine schon die „Mindeststandards in der Gemeinschaftsverpflegung" umsetzt und Ihnen damit ein qualitätsvolles Essen anbietet! Bzw. weisen Sie Ihren Küchenchef darauf hin, dass der Leitfaden zur Umsetzung der steirischen Mindeststandards in der Gemeinschaftsverpflegung beim Gesundheitsfonds Steiermark kostenlos bestellt werden kann!
  • „Verpflegungsempfehlungen für Veranstaltungen"
    Gerade bei langen und schwierigen Besprechungen ist eine gute Verpflegung wichtig, die dabei unterstützt konzentriert zu bleiben. Die von der Fach- und Koordinationsstelle Ernährung herausgegebene Broschüre zeigt praxisnah wie eine solche Verpflegung umgesetzt werden kann und gibt somit eine Hilfestellung für alle BesprechungsleiterInnen.
  • Beispiele aus der Praxis für die Betriebsverpflegung
    Sie fragen sich, wie in anderen Betrieben die Gemeinschaftsverpflegung gestaltet ist? Eine Gewerkschaftsbroschüre gewährt Einblick: „Essensreport: 24 Stunden genussvoll FAIR Essen im Betrieb. Praxisbeispiele aus der Betriebsverpflegung​​“.  Und auch im GEMEINSAM G´SUND GENIESSEN-Handbuch sind Praxisbeispiele zu finden.

    SERVICEHINWEIS
    Weitere hilfreiche  - für das Berufsleben passende - kostenlose Ernährungsbroschüren und Rezepte sowie unsere Datenbank für die Suche nach regionalen Angeboten (z. B. nach Ernährungsberatungsangeboten) finden Sie in unserem Servicebereich.