Kampagne "Sei amol g'miasig"

Wenn es um gesunde Ernährung geht, haben die Steirerinnen und Steirer noch ein bisschen Aufholbedarf: Besonders beim Verzehr von Gemüse hinken sie der Empfehlung von drei Portionen pro Tag hinterher. Nur ein Drittel der Jugendlichen und nur die Hälfte der Erwachsenen essen täglich Gemüse.

Wir meinen: Das muss sich ändern! Denn zu wenig Gesundes auf dem Teller führt nicht nur zu Gewichtsproblemen, sondern wirkt sich grundsätzlich negativ auf die Gesundheit aus. 

Daher startet im Oktober 2019 die Kampagne „Sei amol g’miasig“. Folgen Sie uns auf Instagram, um mehr zu erfahren.
Die Kampagne ist Teil der Initiative GEMEINSAM GSUND GENIESSEN der Fach- und Koordinationsstelle Ernährung des Gesundheitsfonds Steiermark. 

UNSER ZUGANG 

  • „Sei amol g’miasig“ macht Gemüseesen zu etwas Besonderem!

Die Kampagne vermittelt mit ihrem lustvollen Ansatz, dass Gemüse gut tut und gut schmeckt und – kurz gesagt – das Essen besser macht. 

  • „Sei amol g’miasig“ ist Ideengeberin für mehr Gemüse! 

Gemüse ist mehr als eine Beilage. Es ist Superfood, das außerdem einfach zuzubereiten ist. Daher präsentiert die Kampagne Rezepte und Tipps, damit jeder beim Gemüse Gas geben kann. 

  • „Sei amol g’miasig“ sorgt für mehr Gemüse! 

Viele Mahlzeiten werden außerhalb der eigenen vier Wände konsumiert. Daher sorgt die Kampagne dafür, dass auch im Außer-Haus-Angebot (z.B. in Bäckereien, Schulbuffets, Kantinen und Gasthäusern) eine Vielfalt an g’miasigen Gerichten auf der Speisekarte stehen. 



Regionales und saisonales Gemüse ist im Fokus der Kampagne. Die Fach- und Koordinationsstelle zeigt Informationsquellen dazu: Im steirischen Saisonkalender können die Steirerinnen und Steirer nachlesen, welches Gemüse (und Obst) gerade Saison hat.  Der Folder zur steirischen Ernährungspyramide erklärt, was saisonal und regional überhaupt bedeutet. Er bietet außerdem eine Übersicht über österreichische Gütesiegel, die helfen, heimische Produkte zu erkennen. Wer wissen will, wo er oder sie regionales & saisonales Gemüse bekommt, kann sich hier Tipps holen. 

Das war die Pressekonferenz zum Start der Kampagne: 
 


Machen Sie mit! 

Wenn Sie gerne mehr zur Kampagne wissen möchten oder Interesse an einer Kooperation haben, wenden Sie sich bitte an Martina Karla Steiner von der Fach- und Koordinationsstelle Ernährung des Gesundheitsfonds Steiermark:  

Kontakt

Mag. Martina Karla Steiner  
8010 Graz , Herrengasse 28
+43 (316) 877-4846