Umsetzungshilfen

Auf dieser Seite finden Sie kostenlose und qualitätsgesicherte Umsetzungshilfen und Informationen, die Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen wie Pflegeheime und Kindergärten dabei unterstützen können, ihr Angebot zu optimieren.

Durch folgende Angebote möchten wir Sie bei der Optimierung Ihres Angebotes unterstützen:

  • GEMEINSAM G´SUND GENIESSEN  in der Gemeinschaftsverpflegung – Leitfaden zur Umsetzung der steirischen Mindeststandards

(Achtung: der Leitfaden befindet sich in Überarbeitung – die aktuellen Mindeststandards entnehmen Sie bitte ausschließlich den Checklisten)
Der Leitfaden ist DAS Nachschlagewerk für eine gesundheitsförderliche Gemeinschaftsverpflegung und beinhaltet umfangreiche Hintergrundinformationen zum Thema Gemeinschaftsverpflegung (Hygiene, Beschaffung, Verpflegungsarten, …) . Der Leitfaden erklärt die steirischen Mindeststandards und gibt Tipps zur einfachen Umsetzung. So kann eine gute Verpflegung funktionieren. 


Die Checklisten beinhalten die aktuellen steirischen Mindeststandards, die für die Gemeinschaftsverpflegung anzuwenden sind. Sie wurden vor allem als Hilfestellung für die Qualitätssicherung bzw. für die interne Überprüfung der Verpflegung (Selbsttest) entwickelt und unterstützen dabei, Optimierungsmöglichkeiten zu erkennen!

Die Checklisten decken die gesamten Mindestanforderungen ab – vom Einkauf, über die                              Speisesaalgestaltung bis hin zur Speiseausgabe und sollten mindestens 1 x im Jahr ausgefüllt werden

Sie wollen wissen, ob Sie einen gesundheitsförderlichen Speiseplan haben? Der GGG-Schnellcheck des Speiseplanes kann es Ihnen zeigen. 
Hinweis: Im Gegensatz zu den Checklisten, deckt der Schnellcheck ausschließlich die Anforderungen ab, die mit einem Speiseplanausdruck überprüfbar sind.

  • Förderungen für eine Beratung zu den steirischen Mindeststandards in der Gemeinschaftsverpflegung
Wer Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit den Checklisten benötigt oder einen externen Speiseplancheck machen möchte, kann bei GEMEINSAM G´SUND GENIESSEN auch um eine Förderung ansuchen.
Mehr zur  GEMEINSAM G´SUND GENIESSEN – Projektunterstützung GV-Verpflegung dazu erfahren Sie hier.

Diese umfangreiche Rezeptsammlung ist speziell für Großküchen und bietet praxiserprobte, gesundheitsförderliche Rezepte. Viele vegetarische und kindgerechte/jugendgerechte Rezepte!

Die Broschüre bietet  neben Grundinformationen zu Bio, Vollkorn, Obst und Gemüse, etc. auch umfangreiche praxisnahe Tipps wie mit wenig Aufwand gesundheitsförderlich gekocht werden kann. 

Hier finden Sie Musterspeisepläne für eine gesundheitsförderliche Gemeinschaftsverpflegung.

Hier finden Sie einige Informationen bzw. Links, die Sie bei der Suche nach Produkten und Anbietern in Ihrer Umgebung bzw. aus Österreich unterstützen können.  

Eine KundInnenbefragung hat vielfachen Nutzen und sollte Teil des Qualitätsmanagements einer Großküche sein.  Unsere Musterfragebögen können bei einer Befragung hilfreich sein. 

Die Broschüre bietet Verpflegungsverantwortlichen in Betrieben, Cateringdiensten, oder z.B. Brötchenlieferanten und Seminarhotels hilfreiche Informationen zur Gestaltung der Verpflegung bei Besprechungen, Seminaren oder Tagungen. 

Das Handbuch zur Implementierung einer gesundheitsförderlichen Gemeinschaftsverpflegung stellt eine Zusammenschau der im Zuge des Schwerpunktes „Gemeinsam Essen" veröffentlichten Unterlagen und Werkzeuge dar und soll engagierten Personen eine Hilfe bei der Optimierung der Verpflegung sein. Mit ihm wird z.B. Verantwortlichen für Betriebliche Gesundheitsförderung ermöglicht, Projekte hinsichtlich einer gesünderen Betriebsverpflegung zu planen. ErnährungswissenschafterInnen und DiätologInnen erhalten kostenlose Werkzeuge und Hintergrundinformationen.

Die Broschüre bietet Gemeinschaftsverpflegern einen guten Überblick welche Institution zu welchem Thema (Bio, Fairtrade,…) beratend tätig werden kann. Einige Angebote sind kostenlos!

Welche Qualifikationen sollten Vortragende/KursleiterInnen erfüllen und zu welchen Themen ist eine Schulung in der Gemeinschaftsverpflegung wichtig? Antworten zu diesen Fragen sind in diesem Dokument zu finden.